Loading...

Gedreht bei Thandorf: 25 kmh

Roadmovie ab 31.Oktober im Kino

Es erinnerte stark an eine Zirkusstadt, als vor rund einem Jahr auf dem Gelände des ehem. Ausbaus Wohnwagen, Bauwagen, Cateringanhänger und Toilettenhäuschen aufgebaut wurden. Ungewöhnlich anmutende Menschen wuselten zwischen den Wagen hin und her, auf Bierzeltgarnituren sah man sie, immer einen Becher Kaffee in der Hand, ihre Mahlzeiten einnehmen. Eine Filmcrew hatte Einzug gehalten. 

Tags darauf wurde die Straße nach Rieps gesperrt, ein Gewirr von Kabeln ließ vermuten, was dort geschah: Die Straße war zum Film-Set geworden. 

Manch einer mag sich daran noch erinnern, jetzt kommt das Ergebnis der Dreharbeiten am Mittwoch in die Kinos: "25 km/h", so der Titel.   

Wer also unsere Gegend zwischen der Brücke Rothenhusen und Rieps mal im Kino erleben möchte, dem sei dieses Roadmovie über zwei Brüder, die mit ihren Mofas eine Tour vom Schwarzwald nach Rügen unternehmen, empfohlen! 

 

image-9182

 

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Michael Finkenthei 28. Oct. 2018 Beim 02:36

    Was ich an deutschen Filmproduktionen so liebenswert finde, ist ja immer deren quasi dokumentarische Exaktheit - so liegt laut Trailer die Brücke bei Rothenhusen an der Landesgrenze zu Niedersachsen, oder etwa doch Nordrhein-Westfalen? Andererseits, schon von den Schauspielern her sicher sehenswert.

Immer auf dem laufenden:

Folgen auch Sie Thandorf.de per RSS-Feed - so sind sie jederzeit auf dem neuesten Stand.
(Was ist denn RSS?)

Thandorf.de wird Ihnen präsentiert von der Gemeinde Thandorf, Kreis Nordwestmecklenburg: zum Impressum / Datenschutz

Collage - Thandorfer Bauten